Untermietvertrag Muster

Untermietvertrag Muster

Vor dem Einzug eines Untermieters ist es notwendig, dass der Vermieter darüber informiert wird und einverstanden ist. Theoretisch kann er dies auch ablehnen. In der Praxis kommt das jedoch nur selten vor. Nichtsdestotrotz ist es zwingend notwendig, die Erlaubnis einzuholen.

Mindestens genauso wichtig ist die klare Regelung des Verhältnisses zwischen Mieter und Untermieter. Auch wenn das Gesetz keinen schriftlichen Mietvertrag für Untermieter vorschreibt, ist es eine schlechte Idee darauf zu verzichten.

Nur durch die Schriftform lassen sich klare Verhältnisse schaffen. Das gilt insbesondere für die Höhe der vereinbarten Miete, aber auch für eine eventuelle Beteiligung an Nebenkosten wie Strom oder Gas sowie eine mögliche Befristung des Zusammenlebens.

Mündliche Vereinbarungen führen oft zu Problemen

Selbst wenn es sich bei dem Untermieter um einen guten Bekannten handelt, sollte ein Mietvertrag abgeschlossen werden. Kommt es nämlich wider Erwarten zu Streitigkeiten, herrscht so zumindest Klarheit darüber, wie das Mietverhältnis genau aussieht.

Notfalls lässt sich ein solches Dokument auch als Beweisstück vor Gericht verwenden. Soweit muss es zwar nicht kommen. Dennoch ist es beruhigend auch für diesen Fall gerüstet zu sein.

Wenn Sie ein Muster für einen Mietvertrag für Untermieter benötigen, nutzen Sie am besten unsere kostenlose Vorlage. Diese können Sie als Word-Dokument per Email anfordern und am PC bearbeiten und mit ihren Angaben ergänzen.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ standardvertraege.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.