zugewinnausgleichsvereinbarung Muster

Zugewinnausgleichs-Vereinbarung Muster

Sie benötigen ein Muster für Ihre Zugewinnausgleichs-Vereinbarung? Hier finden Sie die passende kostenlose Vorlage. Die gesetzliche Regelung zum Zugewinnausgleich sieht vor, dass ein eventuell vorhandener Zuwachs des Vermögens im Falle einer Scheidung auszugleichen ist.

Ausschlaggebend ist das Vermögen beider Partner bei der Eheschließung und bei der Trennung. Derjenige, dessen Vermögen während der Ehe stärker angewachsen ist, muss die Hälfte der Differenz an den Partner auszahlen, sofern dieser das beantragt.

Was das genau bedeutet

Verfügte die Ehefrau am Tag der Hochzeit zum Beispiel über ein Vermögen von 50.000 Euro, welches sich im Verlauf der Ehe auf 75.000 Euro erhöht, während das Vermögen des Mannes lediglich von 30.000 Euro auf 40.000 Euro angewachsen ist, beträgt die Differenz des Zugewinns beider Partner 15.000 Euro.

Von diesen 15.000 Euro muss die Ehefrau nach der Scheidung die Hälfte, also 7.500 Euro, an den Mann zahlen.

Was sich in der Theorie ganz einfach anhört, erweist sich bei der praktischen Umsetzung jedoch oft als schwierig. Denn schließlich lassen sich genaue Werte oft nicht ohne weiteres feststellen.

Beide Partner haben einen Anspruch darauf, dass der andere sowohl das Vermögen zu Beginn der Ehe als auch das nach der Scheidung vorhandene Vermögen offenlegt, wobei für alle Vermögenswerte ein entsprechender Beleg erbracht werden muss.

Mit unserem Muster erhalten Sie eine kostenlose Vorlage für Ihre Zugewinnausgleichs-Vereinbarung, die Sie ganz leicht an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können.


*

*